Unihockey Ruswil: Herren 4. Liga Grossfeld, 9. Meisterschaftsrunde vom 27.03.2022

Versöhnlicher Saisonabschluss in der Wolfsmatt

Die Teilnahme an den Aufstiegsspielen gelang den Ruswilern nicht, dies war bereits vor den letzten beiden Partien am vergangenen Sonntag bekannt. Die Herren wollten deshalb vor heimischem Publikum gross aufspielen und so für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. Zwei ungefährdete Siege gegen Sursee (7:0) und Schüpbach (4:1) resultierten aus der letzten Runde der Saison.

Timothée Loretan

Ruswil startet gegen Sursee fulminant, dies da der Gegner mit dem Pressing der Rottaler überfordert war. Ruswil hatte viel Ballbesitz und wusste diesen geschickt zu nutzen. Nach vier Minuten konnte Joel Kaufmann den Ball im Netz des Gegners unterbringen. Sursee war oft überfordert mit der Geschwindigkeit und Präzision der Ruswiler, so konnte Ruswil bis zur Pause drei weitere Treffer verbuchen. Mit einem komfortablen 4:0 für das Heimteam ging es in die Pause. 

Die 2. Hälfte startete mit einem Paukenschlag. In Unterzahl konnte Stefan Greter auf Pass von Christoph Amrein das 5:0 erzielen. Sursee konnte einem leidtun, die Herren vom Rottal sprühten vor Spielfreude. Bis zur Schlusssirene konnte Ruswil noch zwei weitere Male reüssieren. Der Sieg, in einem aus Ruswiler Sicht vorzüglichen Spiel, fiel mit 7:0 verdient aus.

Clevere Ruswiler gegen Schüpbach

 

In der zweiten Partie stand Unihockey Schüpbach gegenüber. Die Schüpbacher und Ruswiler schenkten sich keinen Zentimeter. Zweikämpfe beiderseits wurden oft am Rande der Legalität geführt, doch in dieser Partie agierten die Ruswiler cleverer. Nach fünf Minuten ging Ruswil durch eine tolle Einzelleistung von Joel Kaufmann mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten später zeigten die «Teamurgesteine» Christoph Amrein und Stefan Greter, dass sie noch lange Unihockey im Herren 1 spielen könnten. Mit einer schönen Kombination erzielten sie zum Abschluss ihrer langen Spielzeit im Herren 1 ein sehenswertes Tor. Im Anschluss ergaben sich noch einige Chancen, welche Ruswil nicht verwerten konnte. Mit der 2:0 Führung konnte sich Ruswil entspannt dem Pausentee widmen.

Bis neun Minuten in der 2. Spielhälfte mussten sich die Zuschauer in der Wolfsmatt gedulden, ehe Matthias Max Wolf, einen weiteren Treffer für Ruswil erzielte. Gleich drei Minuten später konnte sich «Max» zum zweiten Mal in dieser Partie als Torschütze feiern lassen. Ruswil im Anschluss an das 4:0, immer noch dominant, aber nicht mehr so dynamisch, konnte nicht verhindern, dass Schüpbach noch einen Ehrentreffer erzielte. Dieser Ehrentreffer schmerzt vor allem Elias Roth, welcher ansonsten grandios parierte und zum letzten Mal das Gehäuse der Rottaler hütete. 

Mit dem 4:1 Sieg sichert sich Ruswil den 3. Platz in der Liga und kann zufrieden auf eine ansprechende Saison 2021/22 zurückblicken.

Für Ruswil im Einsatz:

Bachmann Roland, Greter Stefan, Chappuis Cyrill, Fahrni Stefan, Schumacher Livio (T), Hurni Benjamin Amrein Christoph, Habermacher Jannik, Bucher Adrian, Kaufmann Joel, Roth Elias (T), Hegglin Jérome, Sager Marco, Koch Samuel, Wehrli Luca, Wolf Matthias, Utz Mattias (Betreuer), Zemp Philipp (Betreuer),

Loretan Timtothee (Trainer)