Unihockey Ruswil: Damen 3. Liga, 4. Meisterschaftsrunde vom 14.11.21

Tabellenführung gefestigt

Mit zwei Siegen gegen ESV Eschenbach II und UHC JW Sursee 86 II konnten die Ruswiler Damen die Tabellenführung verteidigen.

 

Chantal Mühlebach

 

Ob direkt vom J+S-Kurs, der Arbeit oder frisch aus der Verletzungspause – das Engagement der Ruswiler Damen war gross, um am Sonntag für beide bevorstehenden Spiele je sechs Feldspielerinnen auf den Platz zu kriegen. Punktgenau zum Startpfiff war das Team komplett und motiviert, eine gute Leistung zu zeigen!

 

Harziges Spiel gegen ESV Eschenbach II

Die Ruswiler Damen starteten gut ins erste Spiel. Sie hatten viel Ballbesitz und erarbeiteten sich diverse Torchancen. Mit zwei Treffern zu Beginn stand es in der zehnten Spielminute 2:0. Doch dann schien das Glück sich leider zu verabschieden. Trotz sehr vielen Chancen landete der Ball nicht mehr im gegnerischen Tor, die Torhüterin des Teams aus Eschenbach fing alle Schüsse souverän ab. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit wurde die schlechte Chancenauswertung der Ruswilerinnen prompt mit einem Gegentreffer bestraft.

 

Der ernüchternde Pausenspielstand von 2:1 trotz vieler Chancen zeigte klar, dass dieses Spiel noch lange nicht gewonnen war. Allen guten Vorhaben zum Trotz blieb es aber auch in der zweiten Halbzeit lange nervenaufreibend. In der 33. Minute gelang den Ruswiler Damen zwar ein Tor, das Team aus Eschenbach reagierte aber direkt mit dem erneuten Anschlusstreffer zum 3:2. Bis zur letzten Minute wurde um jeden Ball gekämpft und die Erlösung war gross, als der Spielstand bis zum Schlusspfiff gehalten werden konnte. 

 

Spannender Start ins zweite Spiel gegen UHC JW Sursee II

Mit neuer Energie starteten die Ruswilerinnen ins zweite Spiel. Doch leider schien sich die Situation zu wiederholen: Trotz viel Ballbesitz, schönen Kombinationen und vielen Torschüssen war auch hier die Chancenauswertung miserabel. Der Führungstreffer zum 1:0 gelang in der achten Minute und musste hart verteidigt werden. Dank einer überragenden Leistung der Ruswiler Torhüterin Michelle Egger blieb die knappe Führung bis zur Pause bestehen.

 

Besser starteten die Ruswilerinnen in die zweite Halbzeit. Bereits in der ersten Minute konnte die Führung weiter ausgebaut werden. Kurz darauf gelang den Damen aus Sursee jedoch der Anschlusstreffer. Der Spielstand von 2:1 hielt sich bis zur 32. Minute, wobei der Ausgang dieses Spiels dank Chancen auf beiden Seiten lange offen blieb. Gegen Ende der zweiten Halbzeit schien sich das Glück endlich wieder auf die Seite der Ruswiler Damen zu schlagen. Mit vier Treffern in Folge konnte das lange umkämpfte Spiel mit dem Schlussstand von 6:1 sicher nach Hause gebracht werden.

 

Für Ruswil im Einsatz: Bucher Ramona (C), Egger Michelle (T), Emmenegger Daniel (Trainer), Graber Corinne, Hamza Nadzie (verletzt), Mühlebach Chantal, Peter Selina, Riedo Andrea, Riedo Daniela